Business-Monitor
Top-Manager sehen Ölpreis bei 150 Dollar

Die deutsche Wirtschaft richtet sich darauf ein, in Zukunft noch mehr für Rohöl bezahlen zu müssen. Eine Umfrage des Handelsblatt Business-Monitors ergab, dass drei Viertel der Manager in den nächsten zwei Jahren mit einem Preis von mehr als 150 Dollar je Barrel rechnen - knapp die Hälfte sogar mit deutlich mehr. Das Fazit überrascht jedoch positiv.

DÜSSELDORF. In Zahlen entspräche dies einem Niveau bei 180 Dollar. So lautet das Ergebnis des Business-Monitors, einer Umfrage, die das Marktforschungsinstitut Psephos im Auftrag des Handelsblatts und der Unternehmensberatung Droege & Comp Anfang Juni unter mehr als 500 Topmanagern erhoben hat.

Einzelne Wirtschaftszweige, wie etwa die Luftfahrtbranche, sehen ihr Geschäft als "stark belastet" an. Das trifft ebenso für die Energie- und die Chemiebranche zu. Auch die Automobilindustrie leidet naturgemäß unter den hohen Spritpreisen. Ihr Verband VDA führt die Absatzschwäche im Inland auf "die anhaltend enorme Belastung der Autofahrer durch die massiven Kraftstoffpreissteigerungen" zurück.

Insgesamt aber, so lautet das überraschend positive Fazit der Umfrage, überwiegen trotz der stark gestiegenen Rohstoffkosten und des eher pessimistischen Ausblicks bei der Preisentwicklung die positiven Prognosen zur eigenen Geschäftstätigkeit. Vor allem der starke Euro und der robuste Export würden die Folgen deutlich abfedern, erklären Spitzenvertreter der deutschen Wirtschaft.

Die Industrie insgesamt komme mit dem hohen Preis überraschend "gut zurecht", bestätigt BDI-Präsident Jürgen Thumann die Aussagen. Markteingriffe wie die in Kreisen der SPD debattierten Sozialtarife für Energie lehnt er als "völlig abwegig und obendrein überflüssig" ab.

Seite 1:

Top-Manager sehen Ölpreis bei 150 Dollar

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%