Handelsblatt Business-Monitor
Manager spüren Mangel an Nachwuchs

Der Engpass bei geeigneten Führungs- und Fachkräften wird eine der größten Bremsen fürs Unternehmenswachstum der nächsten Jahre sein. Davon geht die Mehrheit der deutschen Manager aus, die im aktuellen Handelsblatt Business-Monitor befragt wurden. 58 Prozent stimmten dabei dieser Aussage „voll und ganz“ oder „überwiegend“ zu.

DÜSSELDORF. Der Führungskräftemangel wird auch die Strategien der Firmen beeinflussen: Personalabteilungen werden zu strategischen Schlüsselzentren für die Zukunft der Unternehmen ausgebaut. Dieser Erwartung schließen sich 60 Prozent der Entscheider „voll und ganz“ sowie „überwiegend“ an. Für den Handelsblatt Business-Monitor März wurden 807 deutsche Topmanager im Auftrag des Handelsblatts und der Düsseldorfer Unternehmensberatung Droege & Comp vom Psephos-Institut befragt.

Bereits heute suchen Firmen dringend hoch qualifiziertes Personal, vor allem in den High-Tech-Branchen. Nach einer Untersuchung der Ruhr Universität Bochum fällt es bereits heute 60 Prozent der Hersteller von Medizintechnik schwer, genügend gute Bewerber zu rekrutieren. Im Maschinenbau und in der IT zeigt sich ein ähnliches Bild.

Mit Blick auf die geburtenschwachen Jahrgänge wird sich dieses Problem in den kommenden Jahren noch verschärfen. „Innovative Unternehmen arbeiten daher daran, als Arbeitgeber im In- und Ausland attraktiver zu erscheinen“, stellt Juan Rigall, Geschäftsführer von Droege & Comp fest. Und: „Was genauso wichtig ist, diese Führungskräfte zum Beispiel durch interne Entwicklungsprogramme an das Unternehmen zu binden.“

Die im Handelsblatt Business-Monitor befragten Entscheider erwarten auch im eigenen Unternehmen zunehmende Engpässe bei der Besetzung wichtiger Positionen. Diese Befürchtung äußerten Manager kleiner und mittelgroßer Unternehmen noch deutlicher. Zugleich stimmte die Hälfte der Befragten „voll und ganz“ oder „überwiegend“ der Beobachtung zu, dass die Gehaltsforderungen geeigneter Kandidaten vor diesem Hintergrund bereits anziehen.

Seite 1:

Manager spüren Mangel an Nachwuchs

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%