Handelsblatt Business-Monitor: Merkel repariert ramponiertes Image

Handelsblatt Business-Monitor
Merkel repariert ramponiertes Image

Der in das laufende Jahr getragene Wirtschaftsaufschwung hat die deutschen Führungskräfte offenbar versöhnlich gestimmt: Das Kabinett gewann in einer exklusiven Handelsblatt-Umfrage deutlich an Ansehen. Besonders zwei Regierungsmitglieder überzeugten die Topmanager.

DÜSSELDORF. Das Urteil der Wirtschaftselite über die Bundesregierung, vor allem über Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), fällt größtenteils deutlich freundlicher aus als am Jahresende 2006. Das geht aus dem Handelsblatt Business-Monitor hervor.

Von einem „abgekühlten Verhältnis“ und „wachsender Distanz“ zwischen Wirtschaft und Regierung war im Herbst noch die Rede gewesen. Nun hat sich das Bild offenbar gewandelt. Von diesem positiven Trend partizipiert das gesamte Kabinett: Die Bundesregierung hat in der Gunst der Manager deutlich zugelegt und wird auf einer Notenskala von eins (sehr gut) bis fünf (sehr schlecht) mit 3,0 bewertet. So gut war sie zuletzt vor einem knappen Jahr beurteilt worden. Im Herbst hatte sie mit 3,5 deutlich schlechter abgeschnitten – ein Tiefstwert in der seit Herbst 2005 laufenden Legislaturperiode.

Die Union hat sich dabei etwas mehr gesteigert als die Sozialdemokraten. Während die Kabinettsmitglieder der CDU/CSU mit dem Durchschnittswert 3,1 bewertet werden nach zuletzt 3,5, bekommt die Riege der SPD-Minister mit 3,3 nach 3,6 ein wenig mehr Kritik von Seiten der Führungskräfte zu spüren. Die Leistungen beider Lager werden damit tendenziell ähnlich wie im April 2006 eingeschätzt.

Bildergalerie: Die Politiker im Leistungstest

Mit Beginn der deutschen EU-Ratspräsidentschaft sowie dem Vorsitz der G8-Staaten hat Kabinettschefin Merkel ihr zuletzt ramponiertes Image bei den Wirtschaftsführern am deutlichsten verbessert: Während sie im Herbst vergangenen Jahres mit 3,4 bewertet wurde, geben ihr die Spitzenmanager nun eine 2,6. Damit nähert sich die Kanzlerin wieder den guten Werten aus dem Frühjahr 2006. Vor allem die Zahl ihrer ausdrücklichen Kritiker sank im Vergleich zu Oktober/November 2006 um 35 Prozentpunkte auf nur noch neun Prozent.

Seite 1:

Merkel repariert ramponiertes Image

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%