Handelsblatt Business-Monitor: Top-Manager: Deutschland ist kein guter Innovationsstandort

Handelsblatt Business-Monitor
Top-Manager: Deutschland ist kein guter Innovationsstandort

Die deutschen Führungskräfte sehen schlechte Rahmenbedingungen für Innovationen im Lande als eine der zentralen Schwachstellen des Standorts Deutschland. Das ist das Ergebnis des Handelsblatt Business-Monitors, einer repräsentativen Umfrage unter 850 Top-Managern.

DÜSSELDORF. Die Studie, die das Meinungsforschungsinstitut Psephos im Auftrag des Handelsblatts und der Unternehmensberatung Droege & Comp. erstellt hat, zeigt: Die große Mehrheit der Führungskräfte (60 %) hält die Rahmenbedingungen für Innovationen in Deutschland für schlecht oder eher schlecht, berichtet das Handelsblatt in seiner Donnerstagausgabe. Nur eine Minderheit von 40 % der Manager sieht das Umfeld als gut oder eher gut.

Besonders unzufrieden sind die Top-Manager mit den deutschen Universitäten, die aus ihrer Sicht oftmals an den Bedürfnissen der Unternehmen vorbei forschen. Um die Innovationskraft Deutschlands zu stärken, sollte der Staat nach Meinung der Manager daher vor allem für eine bessere Verzahnung von Wissenschaft und Wirtschaft sorgen - dafür sprechen sich mehr als zwei Drittel der Befragten aus. Eine große Mehrheit hält zudem das Leistungsniveau der deutschen Universitäten für unzureichend. 65 % der Befragten fordern daher, dass der Staat die Leistungsfähigkeit der Hochschulen und Fachhochschulen erhöht. Dabei setzen die meisten Top-Manager auf eine Stärkung der Hochschullandschaft in der Breite.

Auch wenn eine große Mehrheit der Befragten die Schaffung von Elite-Universitäten begrüßt, misst nur jeder vierte Befragte (28%) diesen Vorschlägen eine hohe Priorität bei. Auch eine Erhöhung der staatlichen Mittel für die Innovationsförderung wird als wenig dringlich angesehen - dafür sprechen sich ebenfalls nur 28% der Manager aus. Die Handelsblatt-Umfrage zeigt zudem, dass das Thema Innovation in den Unternehmen selbst einen hohen Stellenwert besitzt: 38% der Top-Manager geben an, dass sie in ihrem Betrieb das Budget für Forschung und Entwicklung im laufenden Jahr erhöhen wollen, bei 40% bleibt es konstant. Aber den Managern ist auch bewusst, dass Geld allein nicht alles ist - zwei Drittel der Befragten meinen, die deutschen Unternehmen müssten die Innovationskultur in ihrem Unternehmen verbessern (67%). Als kaum weniger wichtig wird die Optimierung der Innovationsprozesse und -strukturen in den Unternehmen gesehen (60%).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%