Mehrheit der Top-Entscheider halten 2004 dem Wirtschaftsstandort Deutschland die Treue
Top-Manager erwarten 2004 bessere Rahmenbedingungen

Deutschlands Top- Manager fassen zunehmend wieder mehr Vertrauen in den heimischen Wirtschaftsstandort. Zum ersten Mal seit über einem Jahr rechnet im Dezember eine Mehrheit der deutschen Führungskräfte damit, dass sich hier zu Lande die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft in den kommenden zwölf Monaten günstig entwickeln.

DÜSSELDORF. Das ist das Ergebnis des Handelsblatt Business-Monitors, einer monatlichen Repräsentativ-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Psephos unter rund 800 unter Top-Entscheidern im Auftrag des Handelsblatts und der Unternehmensberatung Droege & Comp.

Im Dezember erwarten insgesamt 52 % der befragten Manager, dass sich die Standortbedingungen im nächsten Jahr verbessern oder dass sie zumindest gleich gut bleiben. Ähnlich hoch war die Zuversicht zuletzt unmittelbar vor der Bundestagswahl im September 2002, als die Wirtschaftselite auf einen Regierungswechsel in Berlin hoffte. Nach dem Wahlsieg von Rot-Grün war die Stimmung auf historische Tiefststände gefallen: Im Dezember 2002 war das Lager der Optimisten auf nur noch 8 % geschrumpft. Im Laufe des Jahres 2003 hat sich die Stimmung dann wieder kontinuierlich verbessert.

In ganz kleinen Schritten überträgt sich dieser gewachsene Optimismus inzwischen auch auf die Meinung zu den gegenwärtigen Standortbedingungen: Im Dezember bezeichnet sie rund jeder vierte Manager (23 %) als „gut“ oder „eher gut“ – im Juni waren nur 11 % dieser Auffassung. Aber trotz dieses leichten Aufwärtstrends überwiegt auch im Dezember das Lager der Kritiker noch deutlich: Drei von vier Managern (77 %) halten die gegenwärtigen Rahmenbedingungen für „eher schlecht“ oder „schlecht“.

Seite 1:

Top-Manager erwarten 2004 bessere Rahmenbedingungen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%