Mit EZB zufrieden
Deutsche Top-Manager sehen den Eurokurs bei 1,15 US-Dollar

Knapp die Hälfte der Führungskräfte deutscher Unternehmen glaubt, dass der Euro in den nächsten sechs Monaten in etwa bei einem Kurs von 1,15 $ notieren wird. Das zeigt die Juli-Umfrage des Psephos-Instituts für den Handelsblatt-Business-Monitor.

DÜSSELDORF. Danach erwarten 17 % einen noch stärkeren Euro und sehen ihn oberhalb der Marke von 1,15 $. Ein Drittel der Manager hingegen geht davon aus, dass die europäische Gemeinschaftswährung im kommenden Halbjahr unterhalb von 1,15 $ liegen wird. Während der Befragung notierte der Euro zwischen 1,12 und 1,15 $.

Mit der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sind die meisten Firmenmanager zufrieden. Der Wunsch nach einer weiteren Senkung der Leitzinsen hat gegenüber dem Vormonat von 44 % auf nunmehr 34 % nachgelassen. Zwei Drittel der Führungskräfte plädieren für unveränderte Zinssätze.

Im Auftrag des Handelsblattes befragt das PSEPHOS-Institut für Wahlforschung und Sozialwissenschaften seit Februar/März 1999 neunmal pro Jahr ein repräsentatives Panel von deutschen Top-Entscheidern. Für die Panel-Welle Juli/August 2003 wurden 797 Manager vom 17. Juli bis zum 1. August mit einem standardisierten Fragebogen telefonisch befragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%