Wirtschaftselite honoriert das Durchhaltevermögen des Bundeskanzlers
Schröder punktet in den Unternehmen

In den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft hat Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) im August deutlich an Ansehen gewonnen. Fast die Hälfte der Befragten ist zufrieden mit der Arbeit des Kanzlers. Das ist das Ergebnis des aktuellen Business-Monitors, einer repräsentativen Umfrage des Handelsblatts und der Unternehmensberatung Droege & Comp.

BERLIN. In ihrem Auftrag hat das Hamburger Meinungsforschungsinstitut Psephos Anfang August 825 Top-Managern telefonisch befragt. Auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 5 (sehr schlecht) erreichte Schröder im August die Note 3,6 – bei der letzten Umfrage im Mai lag er noch bei 3,9. Damit ist Schröders Ansehen in der Wirtschaft so gut wie seit einem Jahr nicht mehr. Von seinem Tief im Februar 2003 (Note 4,4) hat sich der Kanzler mittlerweile deutlich entfernt.

Die aufgehellte Stimmung in der Wirtschaft kommt auch der Bundesregierung insgesamt zu Gute: Sie bekommt im August die Note 3,8 (Mai: 4,0). Die Noten „gut“ oder „befriedigend“ gibt aber nur jeder Dritte. 54 Prozent halten ihre Leistungen nach wie vor für schlecht, 12 Prozent für sehr schlecht. Immerhin: Im Mai hatten noch 21 Prozent die Note fünf erteilt.

Einen Sprung nach vorn macht auch Vizekanzler und Außenminister Joschka Fischer (Grüne): Er kommt im August wieder auf die Note drei (Mai: 3,3). Drei Viertel der Befragten sind mit ihm zufrieden, ein Viertel hält ihn sogar einschränkungslos für gut – im Mai waren es nur 16 Prozent. Damit ist Fischer wieder klarer Spitzenreiter im Bundeskabinett.

Auch Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) wird seine Rolle im Streit um Hartz IV in den Chefetagen offenbar nicht verübelt – im Gegenteil: Er legt leicht zu, von 3,3 auf 3,2; 67 Prozent geben ihm positive Noten. Weiterhin in Ungnade ist dagegen Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD): Er verharrt bei der Note 4,1; 79 Prozent halten ihn für eine Fehlbesetzung. Vor allem bei Großunternehmen mit mehr als 5 000 Beschäftigten ist der Grimm über Eichel ausgeprägt: Dort geben ihm 35 Prozent die schlechteste Note fünf (Durchschnitt: 28 Prozent)

.

Seite 1:

Schröder punktet in den Unternehmen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%