Daten für die Euro-Zone
Industrieproduktion überraschend gesunken

Die Industrieproduktion in der Euro-Zone ist im Juni im Vergleich zum Vormonat überraschend gesunken. Die Gesamterzeugung sei zum Vormonat um 0,1 % zurückgegangen nach einem Minus von 0,9 % im Mai, teilte das Europäische Statistikamt (Eurostat) am Dienstag in Brüssel mit.

Reuters BRÜSSEL. Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich ein Rückgang von 1,6 % nach einem Minus von revidiert 1,4 % im Mai. Von Reuters befragte Volkswirte hatten einen Anstieg zum Vormonat um 0,2 % und eine Abnahme zum Vorjahr von 0,7 % erwartet. Im zweiten Quartal sank die Industrieproduktion im Währungsraum damit im Quartals- und Jahresvergleich jeweils um 0,8 %.

An den Finanzmärkten wird den Daten in der Regel wenig Beachtung geschenkt, da sie immer erst nach den jeweiligen nationalen Produktionszahlen veröffentlicht werden. In Deutschland, der größten Volkswirtschaft der Euro-Zone, ging die Produktion nach früheren Angaben zum Vormonat um 0,2 % zurück. In Frankreich stieg die Produktion dagegen um 1,2 %. Die beiden Länder machen zusammen den größten Teil des Bruttoinlandsprodukts des Währungsraums aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%