Dax Ende 2004 bei 4300 Punkten erwartet
WestLB sieht Konjunktur im Aufwind

Die Weltkonjunktur wird sich erholen und in der Folge wird sich auch die deutsche Wirtschaft wieder beleben, davon sind jedenfalls die Experten der WestLB überzeugt. Mit einem deutlicheren Wachstum rechnen sie aber erst 2005.

HB FRANKFURT. „2004 wird es in Deutschland zwar aufwärts gehen, aber ohne Schwung. Spätestens 2005 werden wir dann eine Entwicklung haben, die den Namen Aufschwung auch verdient“, sagte der Chefvolkswirt der WestLB, Ulrich Hombrecher, am Dienstag bei der Vorstellung der Konjunkturprognosen der Bank in Frankfurt. Nach mehr als drei Jahren der Quasi-Stagnation werde das reale deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2004 im Vergleich zum Vorjahr voraussichtlich um 1,5 Prozent zulegen, prognostizierte der Konjunkturexperte.

Im darauf folgenden Jahr könne die deutsche Wirtschaft um zwei Prozent wachsen. Die Bundesregierung und die führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute rechnen für dieses Jahr mit einer Stagnation.

Von der Konjunkturbelebung sollten nach Einschätzung der WestLB-Experten auch die Aktienmärkte profitieren. Für den Deutschen Aktienindex (Dax) rechnet Martin Gilles, Leiter der Aktienstrategie der WestLB, mit einem fairen Wert zum Ende des kommenden Jahres mit 4300 Punkten.

Der größte Impuls für die wirtschaftliche Erholung geht Hombrecher zufolge vom Wachstum der Weltwirtschaft aus, da Deutschland von der Exportwirtschaft abhängig bleibe. Dabei werde der hohe Eurokurs die Entwicklung hier zu Lande nicht abwürgen, sie aber dennoch etwas bremsen. „Wir rechnen damit, dass der Euro bis Mitte 2004 auf 1,25 Dollar steigen könnte. Im weiteren Verlauf könnte er sich in Richtung 1,30 Dollar bewegen.“

Seite 1:

WestLB sieht Konjunktur im Aufwind

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%