Deutsche setzen auf Kostensenkung
Mittelstand in Deutschland pessimistischer als im Ausland

Deutsche Mittelständler erwarten vom laufenden Jahr einem Bericht zufolge wesentlich weniger als viele ihrer Kollegen rund um den Globus. Große Unterschiede bestehen in der Strategie zur Gewinnsteigerung.

HB BERLIN. Der deutsche Mittelstand gibt eine pessimistischere Prognose für 2004 ab als sein Pendant in anderen Ländern. Nur 33 Prozent der deutschen Mittelständler erwarteten in diesem Jahr einen Aufschwung in Deutschland, berichtete das Nachrichtenmagazin «Focus» am Sonntag unter Berufung auf die «IBOS-Studie 2004» des Beratungsunternehmens Grant Thornton.

Nur die japanischen Unternehmen hätten sich noch pessimistischer gezeigt als die deutschen. Deutlich zuversichtlicher sind dagegen mittelständische Betriebe in den USA und Russland. Hier glaubten 79 beziehungsweise 69 Prozent der befragten Unternehmen an eine Verbesserung der Geschäftslage, so «Focus». Während in Deutschland knapp 40 Prozent der Mittelständler einen Stellenabbau prognostizierten, waren es in den USA, Russland und Frankreich nur zwischen sieben und 15 Prozent.

Große Unterschiede zwischen dem deutschen und internationalen Mittelstand zeigten sich auch bei den Strategien der Unternehmer zur Steigerung ihrer Gewinne. Während 98 Prozent der deutschen Mittelständler ihre Kosten reduzieren wollen, geben 92 Prozent der US-Firmen an, sie wollten mit Investitionen in neue Technologien den Profit erhöhen. In Neuseeland und der Türkei sind es immerhin noch 91 beziehungsweise 89 Prozent, die mit Investitionen ihr Unternehmen voranbringen wollen.

Die negativere Sicht der Deutschen führt der Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung, der Grünen-Politiker Rezzo Schlauch, in dem Magazin auf die nach wie vor «schwache Binnennachfrage» zurück. Grant Thornton befragte weltweit 6900 Mittelstandsunternehmen, darunter mehr als 500 in Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%