Deutsche Wirtschaft boomt: Optimismus wird zum Wachstumsmotor

Deutsche Wirtschaft boomt
Optimismus wird zum Wachstumsmotor

Die Stimmung in Europas Wirtschaft bessert sich von Monat zu Monat. Wie die EU-Kommission mitteilte, kletterte der Index für das Wirtschaftsklima um 0,9 auf 103,2 Punkte. Ganz besonders optimistisch sind die Deutschen. Aus gutem Grund: Anfang des Jahrzehnts noch als kranker Mann Europas verschrien, hat sich Deutschland zum Krisengewinner gemausert.
  • 11

DÜSSELDORF/NÜRNBERG. Ob Wirtschaftskrise, Staatsverschuldung oder demografische Entwicklung: Die Probleme des Landes können die optimistische Grundhaltung der Deutschen nicht bremsen. Grund ist die enorm gestiegene Wirtschaftskraft. Anfang des Jahrzehnts als kranker Mann Europas verschrien, hat sich Deutschland zum Krisengewinner gemausert. Vorbei sind die Zeiten der im Ausland verspotteten "German Angst" und des fast schon angeborenen Pessimismus der Deutschen. Nirgendwo wird das deutlicher als in der Generation der Jugendlichen. Für sie ist positives Denken selbstverständlicher Teil des Lebensgefühls. 59 Prozent der Zwölf- bis 25-Jährigen blicken zuversichtlich in die Zukunft - neun Prozentpunkte mehr als noch vor vier Jahren. Das ergab die Shell-Jugendstudie 2010.

Weder Wirtschaftskrise noch unsichere Berufsperspektiven können die Jugendlichen von ihrer optimistischen Grundhaltung abbringen. Die junge Generation spüre, dass ihre Berufschancen und damit die Einkommensaussichten angesichts des Fachkräftemangels nicht schlecht sind, sagt der Jenaer Wirtschaftssoziologe Klaus Dörre.

Das gilt nicht nur für Jugendliche, sondern für die gesamte Gesellschaft, so Dörre. Der Grundpessimismus der 80er-Jahre existiert heute nicht mehr. "Das Jammertal ist der beliebteste Ausflugsort der Deutschen", schimpfte Peer Steinbrück, der damalige Finanzminister, noch vor ein paar Jahren. Heute leben die Deutschen im Gute-Laune-Land.

Experten führen den neuen Optimismus vor allem auf die enorm gestiegene Wirtschaftskraft Deutschlands zurück. Der größten Volkswirtschaft Europas wird sogar zugetraut, den ganzen Kontinent mitzuziehen.

"Das konjunkturelle Hoch hält an", prophezeit Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Das Ifo-Geschäftsklima für September bewegte sich von einem ohnehin bereits sehr hohen Niveau nochmals nach oben. Die rund 7 000 befragten Unternehmen sind für die nahe Zukunft weiter optimistisch.

Das Bruttoinlandsprodukt legte im zweiten Quartal um 2,2 Prozent gegenüber den drei vorangegangenen Monaten zu. "Ein solches Wachstum zum Vorquartal gab es noch nie im vereinten Deutschland", schrieben die Bundesstatistiker. Während in manch anderen europäischen Ländern die Wirtschaftsleistung sinkt, ist das unerwartet große Plus in Deutschland bereits der fünfte Quartalszuwachs in Folge.

Seite 1:

Optimismus wird zum Wachstumsmotor

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Deutsche Wirtschaft boomt: Optimismus wird zum Wachstumsmotor"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Tja..... so funktioniert Scientology made in germany!

  • Wieder ein Artikel für gehirngewaschene Schwachköpfe.......

  • Los ihr Medien ! Verbreitet gute Laune. Die Konsumenten sollen konsumieren. Denkt nicht an Morgen und schmeißt das Geld zum Fenster raus. ihr Medien, verbreitet die vollkommene Glückseeligkeit !Der Mensch, der sich darin nicht widerspiegelt, muss sich als Ausnahme fühlen: 'Was die Wirtschaft boomt? Nur ich hab nichts davon?! Ja, da bin dann wohl halt ein Außenseiter der Gesellschaft. Es muss an mir liegen, aber ich freue mich für die Anderen. Was die Medien sagen, muss doch nunmal richtig sein. Sie sind doch politisch unabhängig.' Endlich vorbei die Zeit des Weltuntergangs. Schweinegrippe, Krise, betrug am Wähler, statt Steuersenkung Steuererhöhungen, Steuergeschenke für banken und Wirtschaft, Erhöhung der Krankenkassenbeiträge für Arbeitnehmer und Rentner... alles Schnee von gestern. Los, ihr Konsumenten-Schafherde ! Hört euch die Lügen der Politik, verbreitet durch die politisch infiltrierten Medien, an !! Lasst euch manipulieren.

    Dazu passt folgendes so gut, wie nichts anderes:

    "Sie sang das alte Entsagungslied,
    Das Eiapopeia vom Himmel,
    Womit man einlullt, wenn es greint,
    Das Volk, den großen Lümmel.

    ich kenne die Weise, ich kenne den Text,
    ich kenn auch die Herren Verfasser;
    ich weiß, sie tranken heimlich Wein
    Und predigten öffentlich Wasser."

    (Auszug aus "Deutschland. Ein Wintermärchen" von Heinrich Heine)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%