Deutschland
Dickes Auftragsplus für Industrie

Flugzeuge, Schiffe und Schienenfahrzeuge. Ungewöhnlich viele Großaufträge und eine starke Nachfrage aus dem Ausland haben der deutschen Industrie im August ein deutliches Auftragsplus beschert.
  • 0

HB BERLIN. Die deutsche Industrie hat im August nach dem Dämpfer im Vormonat einen deutlichen Auftragsschub verzeichnet. Die Auftragseingänge seien preis- und saisonbereinigt um 3,4 Prozent zum Vormonat geklettert, teilte das Wirtschaftsministerium am Mittwoch in Berlin mit.

Das Ministerium verwies auf einen überdurchschnittlichen Umfang von Großaufträgen im Flugzeug-, Schiff- und Schienenfahrzeugbau. Der Rückgang im Vormonat war mit 1,6 Prozent zudem deutlich geringer als zunächst mit minus 2,2 Prozent veranschlagt. Im Jahresvergleich ergibt sich im August ein bereinigtes Auftragsplus von 20,3 Prozent.

Die starken Schwankungen bei den Großaufträgen schlagen sich laut Ministerium nach wie vor in den Auftragseingängen nieder. Aber auch ohne diese bleibe die Nachfrage nach industriellen Erzeugnissen im Trend weiter aufwärtsgerichtet, kommentierte das Ministerium. Einer sich seit Mai ruhiger entwickelnden Inlandsnachfrage stehe dabei ein anhaltend starker Impuls aus dem Ausland gegenüber.

Aus dem Inland ging die Nachfrage im August im Monatsvergleich um 0,5 Prozent zurück, während sie sich aus dem Ausland um 6,6 Prozent erhöhte. Großaufträge aus dem sonstigen Fahrzeugbau hatten im Vormonat noch für einen kräftigen Rückgang der Bestellungen gesorgt. Besonders deutlich kletterten nach einem scharfen Rückgang im Vormonat nun die Bestellungen von Investitionsgütern - und zwar um 6,7 Prozent -, während sich die Auftragseingänge bei Vorleistungsgütern wie Metalle und Chemieprodukte um 0,3 Prozent erhöhten. Die Hersteller von Konsumgütern verzeichneten ein Auftragsminus von 3,9 Prozent.

Im aussagekräftigeren Zweimonatsvergleich (Juli/August im Vergleich zu Mai/Juni) zeigt die Auftragsentwicklung mit einem Plus von 2,0 Prozent klar nach oben. Treiber ist weiter die Auslandsnachfrage. Auf Jahressicht legten die Bestellungen im Zweimonatsvergleich insgesamt um 19,4 Prozent zu.

Kommentare zu " Deutschland: Dickes Auftragsplus für Industrie"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%