Deutschland überwindet Schwächephase
Europa ist Favorit bei den Investoren

Die Europäische Union erfreut sich bei Investoren zunehmender Beliebtheit. Im vergangenen Jahr konnten die 25 EU-Mitglieder 422 Milliarden Dollar an Direktinvestitionen (FDI) verbuchen, fast doppelt so viel wie im Jahr zuvor.

DÜSSELDORF. Das geht aus dem „World Investment Report 2006“ hervor, den die Uno-Handels- und Entwicklungsbehörde Unctad gestern in Genf veröffentlichte.

Großbritannien setzte sich in der Gunst der Anleger klar vor die USA und China auf Platz eins der Unctad-Rangliste. Dass die EU nahezu die Hälfte aller 2005 getätigten Direktinvestitionen auf sich vereinigen konnte, liegt nicht nur an Mega-Fusionen, sondern auch an dem stärkeren Wirtschaftswachstum und der verbesserten Unternehmensrentabilität in den Industrieländern. Auf sie entfielen 542 Mrd. Dollar oder 59 Prozent der globalen Direktinvestitionen, die gegenüber dem Vorjahr um 29 Prozent auf 916 Mrd. Dollar stiegen.

Grenzüberschreitende Fusionen waren der entscheidende Motor für die Direktinvestitionen. Ihr Wert stieg 2005 auf 716 Mrd. Dollar. Die rege Fusionstätigkeit zeige, dass sich die multinationalen Unternehmen als Folge höherer Gewinne und eines sich erholenden Börsenumfeldes strategisch positionierten. „Wir sehen derzeit ein breit gefächertes Wachstum, das 126 von 200 Volkswirtschaften betrifft“, sagt der Generalsekretär der Unctad, der Thailänder Supachai Panitchpakdi.

Von diesem Trend konnte auch die deutsche Wirtschaft profitieren. Während Investoren 2004 noch 15 Mrd. Dollar aus Deutschland abgezogen hatten, flossen 2005 wieder 32,7 Mrd. Dollar frisches Kapital in die Wirtschaft. Wichtigster Grund war laut Unctad, dass ausländische Mutterunternehmen nicht mehr im gleichen Ausmaß wie zuvor Kapital auf Grund unternehmensinterner Kreditvergaben abzogen. Deutschland platzierte sich hinter Kanada auf Rang acht der Unctad-Liste. Großbritannien schaffte den Sprung an die Spitze mit 165 Mrd. Dollar vor allem dank der Fusion der Shell Transport and Trading Company und der Royal Dutch Petroleum Company zur Royal Dutch Shell.

Seite 1:

Europa ist Favorit bei den Investoren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%