Dienstleistungssektor
US-Service-Index steigt unerwartet deutlich

Das Wachstum im US-Dienstleistungssektor hat sich im August unerwartet stark beschleunigt. Gleichzeitig sank der Beschäftigungs-Index.

HB NEW YORK. Der an den Finanzmärkten viel beachtete Service-Index des Institute for Supply Management (ISM) stieg auf 57,0 Punkte von 54,8 Punkten im Juli, wie das Institut mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit 55,0 Punkten gerechnet. Mit einem Stand von über 50 Zählern signalisiert der Index eine expandierende Geschäftstätigkeit des Sektors, der 80 Prozent der US-Wirtschaft ausmacht.

Der Beschäftigungs-Index sank auf 51,4 Punkte von 54,5 Zähler. Beim Auftragseingang ergab sich ein Rückgang auf 52,1 Punkte von 55,6 Zählern im Vormonat. Der Preis-Index gab auf 72,4 Zähler von 74,8 Punkten nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%