Dollar gibt wieder nach
US-Arbeitslosenquote auf höchstem Stand seit Ende 2004

Die Arbeitslosenquote in den USA ist im Mai auf den höchsten Stand seit mehr als dreieinhalb Jahren gestiegen. Sie kletterte überraschend auf 5,5 Prozent, wie das Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Das ist der höchste Wert seit Oktober 2004.

rtr WASHINGTON. Von Reuters befragte Volkswirte hatten lediglich mit 5,1 Prozent gerechnet, nachdem sie im April noch 5,0 Prozent betragen hatte.

Gleichzeitig baute die US-Wirtschaft den fünften Monat in Folge Stellen ab. Insgesamt gingen rund 49.000 Arbeitsplätze verloren und damit etwas weniger als erwartet. Seit Jahresbeginn wurden bereits 324.000 Stellen gestrichen.

Der Euro legte nach den Daten um fast einen Cent auf knapp 1,57 Dollar zu. Der Aktienindex Dax gab nach. Die Entwicklung am Arbeitsmarkt ist entscheidend für die Konsumausgaben, die wiederum gut zwei Drittel der Wirtschaftsleistung in den USA ausmachen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%