Dritthöchstes Defizit der US-Geschichte
USA verzeichnen geringeres Haushaltsdefizit

Ein kräftiger Anstieg der Staatseinnahmen um fast 100 Milliarden Dollar hat zu einer Senkung des US-Haushaltsdefizits im Fiskaljahr 2005 geführt.

HB WASHINGTON. Das Finanzministerium in Washington gab es am Freitag mit 318,62 Milliarden Dollar an, nachdem es im Vorjahr noch auf den Rekordwert von 412,85 Milliarden Dollar gestiegen war.

Damit liegt die Defizitquote im Fiskaljahr bis Ende September bei 2,6 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP). Trotzdem ist es nach den beiden vorangegangenen Jahren noch immer das dritthöchste Defizit in der US-Geschichte. 2003 lag das Defizit bei 377,58 Milliarden Dollar.

Der Haushaltsüberschuss im September stieg im Rahmen der Erwartungen auf 35,76 Milliarden Dollar. Vor einem Jahr hatte er 24,61 Milliarden Dollar betragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%