Eine respektable Entscheidung
Stimmen zum Rücktritt Weltekes

Als respektable Entscheidung ist weitgehend der Rücktritt des Bundesbank-Präsidenten als begrüßt worden.

HB BERLIN. „Der Rücktritt von Herrn Ernst Welteke vom Amt des Bundesbank-Präsidenten verdient Respekt“, erklärte das Bundesfinanzministerium am Freitag in Berlin. Die Entscheidung sei angemessen. Sie bewahre das Ansehen der Bundesbank als Institution wie auch des Amtes des Bundesbank-Präsidenten. Welteke hatte mit seiner Entscheidung unter anderem die Konsequenzen daraus gezogen, dass er sich zum Jahreswechsel 2001/2002 einen mehrtägigen Aufenthalt im Berliner Luxus-Hotel Adlon für über rund 7600 Euro von der Dresdner Bank hatte bezahlen lassen.

Bundesfinanzminister Hans Eichel selbst begrüßte den Rücktritt Weltekes als "richtigen Schritt, der Respekt verdient", begrüßt. Er sei angesichts der bekannten Vorwürfe "notwendig gewesen, um Schaden vom Amt des Bundesbankpräsidenten abzuwenden", sagte Eichel am Freitag am Rande der Geburtstagfeier von Bundeskanzler Gerhard Schröder in Hannover. Mit Blick auf die Kritik der Opposition am Verhalten der Bundesregierung in den vergangenen Tagen sagte Eichel, diese Kampagne habe sich als das erwiesen, was sie gewesen sei: "Verlogen und unanständig".

Auch SPD, Grüne, die Union und die Freien Demokraten begrüßten den Rücktritt Weltekes. Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Joachim Poß sagte Reuters: „Das war ein notwendiger Schritt zur Wiederherstellung des Vertrauens in die Institution Bundesbank. Die Nachfolgefrage kann jetzt in aller Ruhe geklärt werden. Das ist keine Entscheidung, die man in den nächsten Stunden fällen muss.“ Der neue Bundesbank-Präsident dürfe nicht aus deren Vorstand kommen, ergänzte Poß in der Tageszeitung „Die Welt“. Die Entscheidungen der Bundesbank-Spitze hätten gezeigt, dass dem Gremium der innere Kompass für die Beurteilung von Regeln fehle.

Seite 1:

Stimmen zum Rücktritt Weltekes

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%