Einkaufsmanagerindex: Chinas Industrie geht der Dampf aus

Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie geht der Dampf aus

Chinas Industrie hat im Februar an Schwung verloren. Experten sehen die Entwicklung gelassen und verweisen auf positive Effekte im Kampf gegen die Inflation.
  • 0

Peking/WashingtonDer offizielle Einkaufsmanagerindex sank auf 52,2 von 52,9 Punkten im Vormonat, wie der Branchenverband Logistik und Einkauf am Dienstag mitteilte. Damit fiel das Barometer zwar auf den tiefsten Stand seit sechs Monaten, notierte aber wie seit zwei Jahren immer noch deutlich über der Wachstumsschwelle von 50 Zählern. Von Reuters befragte Analysten hatten einen Rückgang auf 52 Punkte erwartet.

„Langsameres Wirtschaftswachstum ist gut, um die Inflation zu dämpfen“, sagte Wang Hu von Guotai Junan Securities. Die chinesische Notenbank hat zuletzt mehrfach die geldpolitischen Zügel angezogen, um den Preisdruck zu bekämpfen und eine konjunkturelle Überhitzung zu verhindern.

Unterdessen meldete das US-Finanzministerium, dass die USA bei China weitaus mehr Schulden haben als bislang angenommen. Die Volksrepublik halte US-Anleihen im Wert von 1,16 Billionen Dollar, gab das Ministerium am Montag (Ortszeit) bekannt. Das ist gut ein Drittel mehr als noch Mitte Februar veranschlagt. Das Ministerium korrigierte seine Zahlen, weil es nun auch Anleihen berücksichtigte, die China außerhalb der USA kaufte. Dies war insbesondere in Großbritannien der Fall. Entsprechend wurde der Wert der US-Anleihen im Besitz von Großbritannien um 269,2 Milliarden Dollar nach unten berichtigt. Diese Bonds wurden den Angaben zufolge nun China zugeordnet.

„Bislang haben wir nur vermutet, dass China in Großbritannien zukauft, jetzt haben wir die Bestätigung“, sagte Alan Ruskin, Wechselkursstratege bei der Deutschen Bank. Insgesamt standen die USA im Ausland per 30. Juni 2010 mit 10,7 Billionen Dollar in der Kreide, gut elf Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Einkaufsmanagerindex: Chinas Industrie geht der Dampf aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%