Einkaufsmanagerindex
US-Industrie blickt skeptisch in die Zukunft

Die Konjunktursorgen in den USA verschärfen sich. Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe ist im Oktober überraschend stark gesunken.

HB WASHINGTON. In den USA hat sich die Stimmung der Einkaufsmanager im Verarbeitenden Gewerbe im Oktober überraschend deutlich eingetrübt. Der entsprechende Index sei von 43,5 Punkten im Vormonat auf 38,9 Punkte eingebrochen, teilte das Institute for Supply Management (ISM) am Montag in Washington mit. Volkswirte hatten mit 41,8 Punkten gerechnet.

Der ISM-Index gilt als zuverlässiger Frühindikator für die wirtschaftliche Aktivität in den USA. Indexstände von über 50 Punkten signalisieren eine wirtschaftliche Belebung, während Werte darunter auf einen Rückgang hinweisen.

Der Unterindex für bezahlte Preise fiel im Oktober von 53,5 Punkten im Vormonat auf 37,0 Punkte. Der Beschäftigungsindex gab von 41,8 Punkten im Vormonat auf 34,6 Punkte nach. Der Unterindex für neue Aufträge sank von 38,8 Punkten im Vormonat auf 32,2 Punkte.

An den US-Börsen halten sich Dow Jones und S&P 500 trotz der schwachen Zahlen zunächst im Plus. Die ISM-Daten seien vom Markt überwiegend so erwartet worden, heißt es im Handel. Stattdessen dominiere die Hoffnungen auf weitere Zinssenkungen: "Da momentan alle schlechten Konjunkturdaten so interpretiert werden, dass sie den Zinssenkungs-Zyklus intakt halten, sieht sie der Markt nicht negativ", sagte ein Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%