Erste Schätzung
Wirtschaft der Eurozone legt im ersten Quartal gut zu

Die Wirtschaft der Eurozone hat im ersten Quartal des Jahres offensichtlich unbeeindruckt von den Turbulenzen an den Finanzmärkten gut zugelegt.

HB LUXEMBURG. Das geht aus einer ersten Schätzung des europäischen Statistikamtes Eurostat hervor, die am Dienstag in Luxemburg veröffentlicht wurde.

In den ersten drei Monaten legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) - im Vergleich zum Quartal zuvor - um 0,8 Prozent zu. Im letzten Quartal des Jahres 2007 war das BIP um 0,3 Prozent gewachsen. Auf Jahresbasis legte die Wirtschaft der 15 EU-Staaten mit der gemeinsamen Währung in den ersten drei Monaten um 2,2 Prozent zu.

In der EU mit ihren 27 Mitgliedstaaten stieg das BIP im 1. Quartal ebenfalls um 0,8 Prozent. Im vierten Quartal hatte es - im Vergleich zu den drei Monaten zuvor - um 0,5 Prozent zugenommen. Im Jahresvergleich wuchs das BIP im 1. Quartal um 2,5 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%