Erstmals seit einem Jahr
Bank von Japan wieder etwas zuversichtlicher

Die Bank von Japan (BoJ) hat erstmals seit einem Jahr wieder eine etwas zuversichtlichere Einschätzung über die einheimische Wirtschaftsentwicklung abgegeben. Wie aus dem am Mittwoch in Tokio veröffentlichten Monatsbericht hervorgeht, sieht die Notenbank im für Japans Konjunktur entscheidenden Export keine Anzeichen einer Schwäche mehr, die sie noch vor einem Monat ausgemacht hatte.

Reuters TOKIO. Zugleich stellte die Bank auch fest, dass die „Wirtschaftsaktivitäten im Prinzip unverändert bleiben“. Die Notenbank stellte desweiteren fest, dass sich die Unternehmensgewinne allmählich verbesserten.

Die Unsicherheit über Japans Konjunktur weiche allmählich den Hoffnungen auf eine weltweite wirtschaftliche Erholung, stellte Notenbankchef Toshihiko Fukui vor dem Parlament fest. Die Notenbank warnte zugleich, es sei abzuwarten, wie sich die am Rentenmarkt in jüngster Zeit steigenden Renditen bei Anleihen mit längeren Laufzeiten auf die Finanzierungskosten der Unternehmen auswirken werde.

Analysten waren etwas skeptischer als die Notenbank. Weiterhin leide in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt der Einzelhandel unter der Zurückhaltung der Verbraucher und auch der Arbeitsmarkt gebe wenig Anlass zum Optimismus, erklärte ein Volkswirt. Die Märkte reagierten indes kaum auf den Bericht. Der Monatsbericht werde sich auf die Geldpolitik der Bank kaum auswirken, begründeten ein Analysten. Die BoJ hatte am Dienstag ihre Geldpolitik schon erwartungsgemäß unverändert gelassen und damit die De-Facto-Nullzinspolitik fortgesetzt. Die japanische Wirtschaft befindet sich seit mehreren Jahren in einer Phase der Stagnation.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%