Erwarttungsindex gefallen: Stimmung der US-Verbraucher etwas eingetrübt

Erwarttungsindex gefallen
Stimmung der US-Verbraucher etwas eingetrübt

HB NEW YORK. Das Vertrauen der US-Verbraucher in die wirtschaftliche Entwicklung ihres Landes hat sich im Januar nach endgültigen Berechnungen der Universität Michigan überraschend etwas eingetrübt.

Der entsprechende Index sank auf 91,2 Punkte von 91,5 Zählern im Dezember, wie am Freitag aus New Yorker Finanzkreisen verlautete. Analysten hatten im Schnitt mit einem Anstieg auf 93,0 Punkte gerechnet. Der von Anlegern und Volkswirten stark beachtete Index gilt als wichtiges Konjunkturbarometer, das die Stimmung und das Kaufverhalten der US-Verbraucher im Voraus anzeigt. Die Konsumausgaben machen rund zwei Drittel der Wirtschaftsleistung der USA aus.

Der Index der Universität Michigan entwickelte sich damit entgegengesetzt zum Verbrauchervertrauen nach Berechnung des Conference Board. Der entsprechende Indikator war im Januar auf den höchsten Stand seit Juni 2002 gestiegen.

Der Index der Erwartungen der Verbraucher fiel auf 78,9 Punkte von 80,2 Zählern im Vormonat, hieß es weiter. Der Index der gegenwärtigen Lage kletterte dagegen auf 110,3 Punkte von 109,1 Zählern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%