Euro-Krise
„So kann die Währungsunion nicht funktionieren“

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann warnt vor einem Weiter so in der Euro-Zone. Die Währungsgemeinschaft müsse sich entscheiden für Fiskalunion oder Eigenverantwortung der Nationen.
  • 26

BerlinBundesbank-Präsident Jens Weidmann hat grundlegende Reformen in der Haushaltspolitik der Euro-Länder als unabdingbar für das Fortbestehen der Eurozone angemahnt. "So, wie es im Moment läuft, kann die Währungsunion nicht nachhaltig funktionieren", sagte er der Zeitung "Welt am Sonntag". Um schlimme Turbulenzen zu verhindern, sei Klarheit notwendig, "ob wir nun den Weg zu einer Fiskalunion gehen wollen oder ob wir weiterhin auf eigenverantwortliche nationale Haushaltspolitik setzen". Dann aber müsse die gemeinschaftliche Haftung begrenzt werden, forderte der Bundesbank-Chef. Nach einem "Spiegel"-Bericht haben EU und EZB erste Pläne für eine echte Fiskalunion skizziert. Danach sollen die Euro-Staaten keine Schulden mehr ohne Zustimmung der gesamten Eurogruppe aufnehmen können.

Weidmann warnte vor den Folgen eines Auseinanderbrechens der der Eurozone. Ein Zerfall der Währungsunion wäre mit unvorhersehbaren extrem hohen Kosten und Risiken verbunden. Andererseits dürfe sich Deutschland bei den Bemühungen um den Zusammenhalt der Eurozone nicht erpressbar machen und Haftung ohne Kontrolle versprechen. "Denn das würde die Stabilitätsgrundlagen der Währungsunion aushöhlen", sagte Weidmann.

Seite 1:

„So kann die Währungsunion nicht funktionieren“

Seite 2:

"Spiegel": Erste Ideen für Fiskalpakt-Reformplan

Kommentare zu " Euro-Krise: „So kann die Währungsunion nicht funktionieren“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • WR bedeutet vermutlich Haircut von 90%, auch hier.

  • "Eigenverantwortung der Nationen" haben wir bis heute gehabt und wo das geführt hat wissen wir.
    "Eigenverantwortung der Nationen" war von Deutschland und Frankreich gewollt weil für die stärkere Wirtschaften vom Vorteil.
    Damals hatten viele kluge Köpfe gewarnt, es kann nicht funktionieren, aber der Nationalismus hatte sich durchgesetzt.
    Eine Währungsunion zwischen ungleichen Mitgliedern kann nur mit einer echten Fiskal-Union, mit Teilverzicht auf Steuerhoheit funktionieren.
    Beispiel: Deutschland

  • Es kommt der Tag, der werdet ihr sie an ihren Worten erkennen. Allen Bilderbergern ein schnelles ABLEBEN !!!
    Die soon and R.I.P. Europe will die soon. I hope so.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%