Euro-Zone
Industrieproduktion fällt im April unerwartet

Die Industrieproduktion in der Eurozone ist im April gegenüber dem Vormonat um saisonbereinigt 0,8 Prozent gefallen. Dies ist eine Überraschung: Volkswirte hatten mit einem leichten Zuwachs gerechnet. Im Vergleich zum April 2006 ergibt sich ein Plus von 2,8 Prozent.

HB LUXEMBURG. Eurostat gab am Dienstag zugleich revidierte März-Daten zur Industrieproduktion bekannt, wobei das Baugewerbe wie bei den April-Daten außen vor ist. Danach stieg die Produktion um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vormonat und binnen Jahresfrist um 4,0 Prozent.

In den Staaten der Europäischen Union sei die Industrieproduktion im April um 0,4 Prozent gegenüber dem Vormonat gesunken und um 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Für Deutschland wies Eurostat für den April im Vergleich zum Vormonat ein Produktionsminus von 2,3 Prozent und gegenüber dem Vorjahr ein Zuwachs von 4,0 Prozent aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%