Exklusiv-Umfrage
Topmanager schreiben 2009 ab

Deutschlands Topmanager haben die Hoffnung auf ein baldiges Ende der Rezession so gut wie aufgegeben. In einer exklusiven Umfrage des Handelsblatts sagte mehr als die Hälfte aller befragten Führungskräfte: "Unsere Geschäfte verschlechtern sich weiterhin." Die Talsohle ist noch nicht in Sicht - Institut für Weltwirtschaft sieht Einbruch um 3,7 Prozent.

FRANKFURT. Deutschlands Topmanager haben die Hoffnung auf ein baldiges Ende der Rezession so gut wie aufgegeben. In einer exklusiven Umfrage des Handelsblatts sagte mehr als die Hälfte aller befragten Führungskräfte: "Unsere Geschäfte verschlechtern sich weiterhin." Geteilt wird dieser Pessimismus auch von führenden Volkswirten. Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) rechnet gar mit einem Einsturz der Wirtschaftsleistung um 3,7 Prozent im Jahr 2009.

Gerade in entscheidenden Gruppen der Wirtschaft ist die Skepsis besonders stark ausgeprägt, zeigt der Handelsblatt Business-Monitor, für den das Marktforschungsinstitut Psephos im Auftrag des Handelsblatts und der Unternehmensberatung Droege & Comp. knapp 800 Führungskräfte befragt hat: Unter den Großunternehmen mit mehr als 5 000 Beschäftigten erwarten mit 68 Prozent noch weitaus mehr schlechtere Geschäfte als bei den kleineren und mittleren. Auch im verarbeitenden Gewerbe und unter den Maschinenbauern, die als Taktgeber der deutschen Wirtschaft gelten, halten weit mehr Manager als im Durchschnitt die Talsohle für noch nicht erreicht.

Wie schlecht die größte Volkswirtschaft der Euro-Zone sich zuletzt entwickelt hat, zeigten diese Woche einmal mehr zahlreiche Daten der Industrie: Die Auftragseingänge sind im Januar das zwölfte Mal in 13 Monaten rapide gesunken. Auch das produzierende Gewerbe hat sich im Januar nochmals verschlechtert - um 7,5 Prozent und damit "außerordentlich kräftig", meldete das Bundeswirtschaftsministerium gestern.

Seite 1:

Topmanager schreiben 2009 ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%