Konjunktur
Experten erwarten geringeres Wachstum für den Euroraum

Die leitenden Volkswirte von neun großen internationalen Banken haben ihre Wachstumsprognose für den Euroraum für 2005 im Durchschnitt auf 1,5 Prozent abgesenkt.

FRANKFURT. Das berichtet das Handelsblatt in seiner Dienstagausgabe. Vor einem Monat hatten sie noch 1,6 Prozent erwartet. Die Inflationsrate wird nach Einschätzung der Experten 1,8 Prozent betragen (Vormonat 1,9 Prozent). Für das Jahr 2006 sagen die Experten ein mit zwei Prozent etwas kräftigeres Wachstum und einen Rückgang der Inflationsrate auf 1,6 Prozent voraus (Vormonat 1,7 Prozent). An der regelmäßigen Erhebung beteiligen sich Barclays Capital, BBVA, BNB Paribas Asset Management, Deutsche Bank, Dresdner Bank, Goldman Sachs, Hypo-Vereinsbank, Lehman Brothers und Morgan Stanley.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%