Exporte boomen
Japans Wirtschaft überraschend stark gewachsen

Die japanische Wirtschaft ist im Schlussquartal 2007 vor allem wegen der Exportstärke doppelt so stark gewachsen wie erwartet. Wie die Regierung bekanntgab, stieg das Bruttoinlandsprodukt nach vorläufigen Zahlen zwischen Oktober und Dezember im Vergleich zum Vorquartal um 0,9 Prozent.

HB TOKIO. Auf das Jahr gerechnet ergab sich ein Wachstum von real 3,7 Prozent. Exporte in andere asiatische Länder sowie Kapitalinvestitionen von Unternehmen wie der Autobranche konnten eine Abkühlung der Wirtschaft in den USA wettmachen, hieß es. Experten hatten ein Plus binnen Jahresfrist von 1,5 Prozent beziehungsweise zum Vorquartal von 0,4 Prozent erwartet.

Die Börse in Tokio reagierte auf die Konjunkturdaten sowie die unerwartet gestiegenen Einzelhandelsumsätze in den USA mit kräftigen Aufschlägen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte legte über vier Prozent zu.

Die Regierung warnte aber vor Risiken wie der Entwicklung in den USA, den hohen Ölpreisen und rasant gesunkenen Ausgaben in Japans Wohnungsbausektor. Dennoch hält die Regierung der zweitgrößten Wirtschaftsnation der Welt an ihrer Prognose von 1,3 Prozent Wachstum für das bis zum 31. März laufende Fiskaljahr fest.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%