EZB-Direktor Asmussen
Investoren haben wieder mehr Vertrauen in Europa

Das Krisenmanagement der Eurozone weckt bei Investoren Vertrauen. 100 Milliarden Euro Nettokapitalzuflüsse in Wertpapieranlagen hat es in den letzten zwölf Monaten gegeben. Asmussen warnt aber davor, sich zurückzulehnen.
  • 0

Frankfurt/MainInvestoren haben nach Einschätzung der Europäischen Zentralbank (EZB) wieder mehr Vertrauen in die Eurozone. „Globale Investoren kehren nach Europa, in die Eurozone zurück“, sagte EZB-Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen am Mittwoch bei einer Konferenz in Frankfurt. In den vergangenen zwölf Monaten habe es 100 Milliarden Euro Nettokapitalzuflüsse in Wertpapieranlagen gegeben. „Das ist ein Zeichen dafür, dass das Vertrauen in die Eurozone, in das Krisenmanagement der Eurozone zurückgekehrt ist“, sagte Asmussen.

„Das ist Grund zur Freude, das heißt aber nicht, dass man sich jetzt zurücklehnen kann, auch wenn der Marktdruck nachlässt“, mahnte der frühere Finanzstaatssekretär. Gut fünf Jahre nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers sei vonseiten der Regulierer viel geschehen: „Das Finanzsystem ist heute robuster als vor fünf Jahren, es ist stabiler. Aber wir sind noch nicht da, wo wir sein müssten.“

Asmussen bekräftigte: „Man wird viel Zeit brauchen, um das verloren gegangene Vertrauen wiederherzustellen.“ Ein Schritt sei die zentrale europäische Bankenaufsicht unter dem EZB-Dach, die im Herbst 2014 ihre Arbeit aufnehmen soll. Zuvor sollen die Bilanzen der Institute durchleuchtet werden. „Wir werden Mitte Oktober die Details über diese umfassende Bilanzanalyse vorstellen“, erklärte Asmussen. „Wir wollen als Aufseher nicht, dass uns faule Eier untergeschoben werden.“

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " EZB-Direktor Asmussen: Investoren haben wieder mehr Vertrauen in Europa"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%