Finanzkrise
Ökonomen fordern mehr Koordination

Internationale Ökonomen kritisieren in einem gemeinsamen Aufruf das bisherige Krisenmanagement. Nach Ansicht der Wissenschaftler ist die Reaktion auf den Nachfrageeinbruch in Europa "bislang zu schwach, zu vorsichtig und vor allem Dingen zu unkoordiniert" gewesen.

FRANKFURT. Internationale Ökonomen um den amerikanischen Nobelpreisträger Robert Solow haben am Montag in Berlin einen gemeinsamen Aufruf für "Eine gemeinsame Fiskalpolitik zur Wiederbelebung der europäischen Wirtschaft" vorgestellt. Die elf Unterzeichner, zu denen der belgische Hochschulprofessor Paul De Grauwe, sein Münchener Kollege Gerhard Illing und der Aufsichtsratschef des Mischkonzerns Saint-Gobain, Jean-Louis Beffa, gehören, kritisieren, dass die Reaktion auf den Nachfrageeinbruch in Europa "bislang zu schwach, zu vorsichtig und vor allen Dingen zu unkoordiniert" gewesen sei. Sie rufen die großen Staaten des Euro-Raums auf, treibende Kräfte für eine koordinierte finanzpolitische Antwort auf die Krise zu sein. Deutschland fordern sie auf, sich von seiner Exportabhängigkeit zu lösen und die Binnennachfrage zu stärken.

Bei der Ausgestaltung fiskalpolitischer Impulse ist nach Ansicht der Gruppe von entscheidender Bedeutung, dass sie entweder direkt staatliche Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen schaffen oder verlässlich private Nachfrage. Beides sollte so schnell wie möglich wirksam werden.

Deshalb sollten den Initiatoren zufolge öffentliche Ausgaben auf Investitionen mit hoher Beschäftigungswirkung konzentriert werden. Außerdem sei die Erhaltung und Erneuerung öffentlicher Infrastruktur vorrangig. Darin schließen sie das Bildungswesen ein, das in vielen Ländern chronisch unterfinanziert sei. Eine doppelte Dividende lasse sich mit arbeitsintensiven Projekten zur Lösung ökologischer Probleme erzielen. Allgemeine Steuersenkungen brächten dagegen wenig.

Norbert Häring berichtet für das Handelsblatt über Wirtschaftswissenschaften. Quelle: Pablo Castagnola
Norbert Häring
Handelsblatt / Ökonomie-Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%