Finanzmärkte reagieren kaum auf die Daten
US-Wirtschaftswachstum nach oben revidiert

Die US-Wirtschaft ist im zweiten Quartal dank deutlich gestiegener Rüstungsausgaben stärker gewachsen als vom Handelsministerium zunächst berechnet.

Reuters WASHINGTON. Das Ministerium revidierte am Donnerstag seine aufs Jahr hochgerechnete Wachstumsschätzung für das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der weltgrößten Volkswirtschaft auf 3,1 (erste Schätzung 2,4) Prozent etwas stärker nach oben als erwartet. Analysten hatten im Schnitt mit einem annualisierten Wachstum von 3,0 Prozent zum Vorquartal gerechnet. Im ersten Quartal 2003 war die Wirtschaftsleistung nur um 1,4 Prozent gestiegen.

Der BIP-Zuwachs im zweiten Quartal war der stärkste seit dem dritten Quartal vergangenen Jahres und dürfte Hoffnungen auf ein starkes Wachstum im laufenden Vierteljahr nähren. Allein die Rüstungsausgaben legten im Zuge des Irak-Kriegs im Zeitraum von April bis Juni um 45,9 (revidiert von 44,1) Prozent zu. Die Finanzmärkte reagierten allerdings zunächst kaum auf die Daten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%