Frankreichs Industrie
Stimmung verbessert sich leicht

Frankreichs Wirtschaft gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder in der Euro-Zone. Umso überraschender ist die verbesserte Stimmung in der Industrie des Landes. Ökonomen hatten einen weiteren Rückgang erwartet.
  • 0

ParisDie Stimmung in der französischen Industrie hat im Oktober überraschend etwas verbessert. Das Barometer für das Geschäftsklima kletterte um einen auf 97 Punkte, wie das nationale Statistikamt Insee am Donnerstag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hingegen hatten mit einem leichten Rückgang gerechnet. Der langfristige Durchschnitt des Barometers liegt bei 100 Zählern. Das Geschäftsklima für die gesamte französische Wirtschaft stagnierte derweil bei 91 Punkten.

Die nach Deutschland zweitgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone gilt derzeit als Sorgenkind im Währungsraum. Das Markit-Barometer für die gesamte französische Privatwirtschaft verlor im Oktober an Boden. Der Einkaufsmanagerindex fiel um 0,4 auf 48,0 Punkte und blieb damit weiter unter der Wachstumsschwelle von 50 Zählern. Das Teilbarometer für die Industrie rutschte sogar noch tiefer auf 47,3 Punkte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Frankreichs Industrie: Stimmung verbessert sich leicht "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%