Geschäftsklima im Mai etwas abgekühlt
Ifo-Index: Moderater Aufschwung hält an

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Mai leicht verschlechtert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex sank im Mai auf 96,1 von 96,3 Punkten im April, wie das Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) am Dienstag mitteilte. Experten hatten mit einem leichten Rückgang gerechnet.

HB BERLIN. „Die neuen Umfrageergebnisse, insbesondere die nahezu unveränderten Geschäftserwartungen, sprechen für eine Fortsetzung der moderaten konjunkturellen Aufwärtsentwicklung in den nächsten Monaten in Deutschland“, erklärte Ifo-Chef Hans-Werner Sinn. Auch Bundesbankpräsident Axel Weber wertete den Index als Zeichen einer graduellen Erholung, sprach aber von einer fragilen Konjunkturlage.

Bankenvolkswirte betonten, dass nun allmählich auch die zu Jahresbeginn zurückhaltenden deutschen Verbraucher und Investoren mit mehr Ausgaben das Wachstum stützen müssten. „Der Aufschwung wird sich fortsetzen, aber die Bäume wachsen nicht in den Himmel“, kommentierte Jörg Krämer von Invesco Asset Management den Ifo-Index, der wie von Analysten erwartet ausgefallen war. Die Finanzmärkte - die ganz im Zeichen des hohen Ölpreises standen - reagierten kaum auf die Daten.

Der Rückgang des Geschäftsklimas resultierte dem Ifo zufolge aus einer Eintrübung in den neuen Bundesländern, in Westdeutschland sei der Index dagegen etwas angestiegen. Die für den Ifo-Index befragten Unternehmen beurteilten insgesamt ihre Geschäftslage etwas schlechter. Dagegen blickten die Firmen ein wenig zuversichtlicher in die Zukunft, was Analysten vor dem Hintergrund des für die Konjunktur schädlich hohen Ölpreises als positives Signal werteten. Offenbar zeichne sich eine Stabilisierung beim Ifo-Index ab, sagte Ralph Solveen von der Commerzbank. „Die Stimmung der Firmen ist zwar nicht himmelhoch jauchzend, aber auch nicht tief betrübt.“

Nach Angaben des Ifo verbesserten sich im Verarbeitenden Gewerbe die Lage als auch die Aussichten etwas. Im Einzelhandel blieb das Geschäftsklima nahezu unverändert. Im Bau und im Großhandel verschlechterte sich dagegen die Stimmung.

Seite 1:

Ifo-Index: Moderater Aufschwung hält an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%