Geschäftsklimaindex gesunken: Experten von Ifo-Index überrascht

Geschäftsklimaindex gesunken
Experten von Ifo-Index überrascht

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Februar überraschend eingetrübt und damit Hoffnungen auf eine kräftige Wirtschaftsbelebung zu Jahresanfang gedämpft. Der Ifo-Geschäftsklimaindex des Münchner Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung gab von 96,4 auf 95,5 Punkte nach.

HB MÜNCHEN. Die Erholung der Binnenkonjunktur kommt offensichtlich nur schleppend voran“, erklärte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Die rund 7000 befragten Firmen bewerteten sowohl ihre gegenwärtige Lage als auch ihre Geschäftsaussichten negativer. Der Index zur Lageeinschätzung sank auf 94,5 von 95,3 Punkten, das Barometer für die Erwartungen ging auf 96,4 von revidiert 97,5 Zählern zurück.

Volkswirte hatten im Schnitt einen Anstieg des Ifo-Index auf 96,8 Punkte erwartet, die tatsächliche Entwicklung viel sogar noch schlechter aus als die pessimistischste Prognose. Dabei hatten die Analysten sowohl eine Verbesserung der Lage als auch der Erwartungen prognostiziert.

Ifo-Volkswirt Gernot Nerb sagte dem Fernsehsender Bloomberg TV, die Steuersenkung zu Jahresanfang habe bisher noch nicht die erhoffte positive Wirkung entfaltet. „Trotzdem wäre es völlig falsch, wenn man jetzt sagt, die Erholung wäre jetzt schon wieder abgeschlossen. Es ist eine Unterbrechung, es ist ein sehr zögerlicher Aufschwung“, fügte Nerb hinzu.

Nach dem wirtschaftlichen Rückschlag am Jahresende hatten Analysten für den Jahresanfang auf eine Belebung der Binnenwirtschaft gesetzt. Deshalb zeigten sie sich besonders enttäuscht, dass die neueste Ifo-Umfrage hier eine Verschlechterung diagnostizierte: „Im Verarbeitenden Gewerbe und im Einzelhandel ging der Geschäftsklimaindex auf Grund von schwächeren Lagebeurteilungen und mäßigeren Geschäftsaussichten zurück“, teilte das Ifo mit. Ifo-Konjunkturexperte Klaus Abberger sagte Reuters, die deutsche Wirtschaft werde zumindest weiter von der Exportwirtschaft profitieren. So erholten sich in der Umfrage die Exporterwartungen der Industrie.

Nach Meinung von Experten wird die Europäische Zentralbank (EZB) nin in naher Zukunft die Zinsen nicht erhöhen.

Seite 1:

Experten von Ifo-Index überrascht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%