GfK-Konsumklima
Verbraucher bleiben zurückhaltend

Die deutschen Verbraucher wollen die Geldbörse einfach nicht richtig öffnen. Auch im Juni hat sich die trübe Stimmung nur leicht aufgehellt. Der Aufschwung dürfte in diesem Jahr einzig vom Export abhängen.

HB BERLIN. Das von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in ihrer monatlichen Umfrage ermittelte Konsumklima stieg nach Angaben vom Montag auf 5,0 Punkte. Erst im Mai hatten die Rekordpreise für Benzin den Deutschen die Stimmung verhagelt und damit den Index auf 4,8 Zähler gedrückt. Die Chancen auf eine wirtschaftliche Erholung und eine Verbesserung ihrer eigenen finanziellen Lage haben sich nach Einschätzung der Konsumenten kaum verbessert. Dennoch ist ihre Bereitschaft zu größeren Anschaffungen so hoch wie seit der Euro-Einführung nicht mehr.

Die meisten Volkswirte hatten nicht mit der Verbesserung der Stimmung gerechnet, bewerteten den Anstieg jedoch zurückhaltend. „Ein einzelner positiver Wert reicht einfach nicht. Von einer Trendwende kann man noch nicht sprechen. Die Probleme bleiben die gleichen - die Arbeitslosigkeit steigt weiter“, sagte Stefan Mütze von der Helaba. Dieser Einschätzung stimmte Klaus Schrüfer von der SEB zu: „Erst wenn sich der Arbeitsmarkt erholt, wird sich die Lage verbessern.“

Trotz einer leichten Abnahme des Pessimismus sehen die Menschen die wirtschaftliche Entwicklung weiter skeptisch. „Den Bundesbürgern fehlt offenbar derzeit das Vertrauen in eine Erholung der deutschen Wirtschaft“, sagte GfK-Konsumexperte Rolf Bürkl. Eine rasche Lösung der Probleme trauen die Menschen Politik und Wirtschaft nicht zu. „Vor allem die sich noch verschärfende Arbeitsmarktlage sowie die anstehenden Reformen der sozialen Sicherungssysteme bereiten den Bundesbürgern offenbar Kopfschmerzen.“

Seite 1:

Verbraucher bleiben zurückhaltend

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%