Großbritannien
Bank von England warnt vor Deflationsgefahr

Die britischen Notenbank wird einem Zeitungsbericht zufolge noch in dieser Woche ihre Wachstumsprognose zurücknehmen und vor einem drohenden Abrutschen in eine Schulden-Deflations-Falle warnen.
  • 0

HB LONDON. Der Gouverneur der Bank of England (BoE), Mervyn King, werde den Inflationsbericht der Zentralbank am Mittwoch nutzen, um zu signalisieren, dass ein entsprechendes Risiko einer der Hauptgründe für die überraschende BoE-Entscheidung der vergangenen Woche gewesen sei, den für den Ankauf von Wertpapieren zur Verfügung stehenden Rahmen auszuweiten, berichtete der „Telegraph“ am Montag.

Das Blatt zitierte das frühere Mitglied des geldpolitischen Komitees der BoE und jetzigen Hedgefonds-Manager, Sushil Wadhwani, mit der Aussage, der derzeitige offenbare Aufschwung der britischen Wirtschaft könnte von einem weiteren Abschwung im kommenden Jahr zunichtegemacht werden.

Kommentare zu " Großbritannien: Bank von England warnt vor Deflationsgefahr"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%