Am Rezessionsende
Warum Deutschland die besten Konjunkturchancen hat

Aufträge, Produktion und Außenhandel erholen sich, die Börse dreht nach oben und die Finanzmärkte haben sich stabilisiert: Derzeit erholt sich die Konjunktur wie aus dem Lehrbuch. Wenn alles klappt, könnte am Ende die deutsche Wirtschaft als großer Gewinner aus der Weltrezession hervorgehen.
  • 1

DÜSSELDORF. Krise? Welche Krise? Derzeit erholt sich die Konjunktur wie aus dem Lehrbuch – dem tiefen Absturz folgt eine staatliche Erholung. Der Handelsblatt-Barclays-Indikator signalisiert, dass dem starken dritten auch ein ordentliches viertes Quartal folgen wird. Aufträge, Produktion und Außenhandel deuten seit Monaten im Trend nach oben, die Börsen haben sich erholt und die Finanzmärkte stabilisiert, die Unternehmen schreiben zum Teil schon wieder schwarze Zahlen, und die neue Bundesregierung denkt nicht daran, ihre expansive Fiskalpolitik wieder zurückzufahren.

Im Gegenteil: Mit dem gestern vom Bundeskabinett gebilligten Wachstumsbeschleunigungsgesetz legt Schwarz-Gelb gar noch eine Schippe nach – und das, wo weltweit über Ausstiegsszenarien aus den Konjunkturprogrammen nachgedacht wird. Auf die bereits beschlossenen Konjukturimpulse von 34,6 Mrd. Euro in diesem und 42,6 Mrd. Euro im nächsten Jahr setzt die Regierung weitere jährliche Entlastungen von 8,3 Mrd. Euro oben drauf – ganz so, als ob es niemanden gäbe, der die Zeche zahlen müsste.

Trotz der miserableren Lage der Staatsfinanzen in allen Euroländern droht dem Aufschwung von der Geldpolitik keine Gefahr. Noch längere Zeit können Unternehmen und private Haushalte darauf zählen, sich zu sehr niedrigen Zinsen verschulden zu können. Der Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) dürfte noch ein halbes Jahr lang auf dem rekordniedrigen Niveau von einem Prozent bleiben.

Auch im Verlauf des kommenden Jahres dürfte der Zins nur langsam steigen, weil die Inflationsrate noch lange deutlich unterhalb dem von der EZB angestrebten Wert von knapp zwei Prozent liegen wird. Zwar geben die Banken die günstigen Refinanzierungsmöglichkeiten nur teilweise weiter. Das reicht aber, damit sich Unternehmen und Haushalte so günstig finanzieren können wie selten. Für die Wirtschaft kommt hinzu, dass die günstigen degressiven Abschreibungsmöglichkeiten Ende 2010 auslaufen – ein echter Anreiz für die Betriebe, noch kurz vor Toresschluss zu investieren und den Maschinenpark zu modernisieren.

Auch die großen Schwellenländer China, Indien und Brasilien haben die Krise gut gemeistert und ordern bereits wieder Maschinen made in Germany. Im September stiegen die Exporte bereinigt um Saison- und Kalendereffekte im Vergleich zum Vormonat um 3,8 Prozent.

Die Industrieproduktion legte ebenfalls kräftig um 2,7 Prozent zu. Und die schlägt sich in den Büchern der Unternehmen wieder: Nach den verheerenden Ertragseinbrüchen bis zum Sommer gelang den meisten Konzernen im dritten Quartal die Trendwende. Deutlich früher als erhofft, zogen die Gewinne wieder an, zumindest im Vergleich zu den beiden miserablen Vorquartalen.

Seite 1:

Warum Deutschland die besten Konjunkturchancen hat

Seite 2:

Kommentare zu " Am Rezessionsende: Warum Deutschland die besten Konjunkturchancen hat"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.


  • Euphorie in Grenzen behalten.

    Noch ist Leitzins unverändert niedrig und Konjunkturhilfen der bundesregierung müssen zu Ende wirken.

    Es machen immer noch zurzeit banken in USA dicht.
    Aufschwung ist vielleicht vorhanden aber Auf->SCHWUNG ist nicht schwungvoll genuch.

    Es darf nicht vergessen werden dass DER MOTOR der Wirtschaft die banken zuständig dafür sind. Solange dieser Motor nicht eine optimale Drehleistung bringt, ich meine die Kreditklemme der banken, wird es wahrscheinlich so ausgehen das die Erholung oder besser gesagt das leichte erflammen, flatternde Kerzenflamme versucht weiter zu brennen aber doch vielleicht das Aus des Feuers geschiet und danach der Rauch in der Höhe steigt.Dan war es doch nur heiße Luft die verpufft ist und sich als Rauchzeichen enpuppt hatte. Erfreut werden dann nur indianer sein die mit Rauchzeichen sich verständigen aber bei weite nicht die banken mit der reale Wirtschaft die es in sich hat in negativen Sinne momentan.
    Ganz normal denken und Prognostizieren ist die Tatsache das vielen Unternehmen das Geld fehlt die unsere banken es nicht rausrücken um eigene faulen Dokumente,nicht Wert sondern sogar das Shreddern teurer ist als der Wert dessen.
    Eben weil die Marktsituation sich einschienend auf dem Wege der Verbesserung sich befindet und unsere banken damit es nicht so ernst nehmen mit den Krediten, wobei ich die Angst es zu verleihen das schwer erarbeitete Geld der Steuerzahler abzugeben und vielleicht doch es nicht zurückbekommt,weil das Unternehmen doch Auftragmindernd,sich in der Phase befindet weil Regierunspackete das Wirken auf das Wirtschaftsgeschehen nachgelassen hatte womöglich.

    Ein sehr schwieriges Unterfangen ist die Lage Momentan,weil der große Wassergraben was vor uns steht uns doch bei dessen weitsprung es wir nicht schaffen und doch in das kalte Wasser fallen würden und somit die Handtücher nicht reichen werden um das Trocknen danach.
    Sehr lange Zeit brauchen dafür.

    Deshalb die erste Zeilenargumentation.

    Mfg

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%