Handelsüberschuss: Brasilien stellt neuen Export-Rekord auf

Handelsüberschuss
Brasilien stellt neuen Export-Rekord auf

Brasilien exportiert wie noch nie. Dank hoher Preise für Rohstoffe und Nahrungsmittel verzeichnet man einen deutlichen Handelsüberschuss. China ist nun der wichtigste Handelspartner Brasiliens - zum Nachteil der USA.
  • 0

BrasiliaMit Exporten im Wert von 256 Milliarden Dollar (knapp 200 Milliarden Euro) und einem Außenhandelsüberschuss von 29,7 Milliarden Dollar ist 2011 für Brasilien zum Rekordjahr geworden. Besonders die hohen Preise für Rohstoffe wie Eisenerz, Sojabohnen und Rohöl hätten zu dem guten Ergebnis beigetragen, sagte der stellvertretende Handelsminister Alessandro Teixeira.

Allein die Exporte nach China hätten im Vergleich zu 2010 um 43 Prozent auf 44,3 Milliarden Dollar zugelegt. Bereits 2009 löste China die USA als größten Handelspartner Brasiliens ab. „Es war ein außergewöhnliches Jahr für den brasilianischen Außenhandel“, sagte Teixeira. Der wachsende Wohlstand in dem aufstrebenden Land sorgte auch für einen neuen Rekord beim Import. Für 226,3 Milliarden Dollar kauften Brasilianer im Ausland ein.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Handelsüberschuss: Brasilien stellt neuen Export-Rekord auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%