Höhere Tabak- und Ökosteuer wurde nicht eingerechnet: Erzeugerpreise leicht über Vorjahresniveau

Höhere Tabak- und Ökosteuer wurde nicht eingerechnet
Erzeugerpreise leicht über Vorjahresniveau

Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte, sind die deutschen Erzeugerpreise im Januar wegen des billigeren Öls und eines statistischen Effekts nur geringfügig angestiegen.

HB WIESBADEN. Zuletzt hatten die Statistiker im November 2002 eine vergleichbar niedrige Jahresrate gemeldet: Mit 0,2 % haben die an die Hersteller gewerblicher Produkte gezahlten Preise sich nur wenig gegenüber dem Vorjahresniveau verbessert.

Im Dezember hatte die Rate noch 1,8 % betragen. Für den starken Rückgang machte das Statistikamt vor allem einen Basiseffekt verantwortlich: Erstmals seien die starken Preissteigerungen durch höhere Öko- und Tabaksteuer von Anfang 2003 nicht mehr in der Berechnung der Jahresrate eingegangen. Im Monatsvergleich sanken die Preise im Januar um 0,2 %.

„Dämpfend wirkte sich auch die Preisentwicklung für Mineralölerzeugnisse aus, die sich gegenüber Januar 2003 um durchschnittlich 4,3 % verbilligten“, erklärten die Statistiker. Ohne Mineralölerzeugnisse hätte die Jahresteuerung bei 0,4 % gelegen. Im Gegensatz dazu hätte deutlich mehr für Strom bezahlt werden müssen. Im Schnitt erhöhten sich die Strompreise zum Vorjahr um fast sechs Prozent, für gewerbliche Sondervertragskunden sogar um mehr als acht Prozent.

Die Preise für Investitions- und Konsumgüter lagen den Angaben zufolge im Schnitt nur 0,2 beziehungsweise 0,1 % über dem Niveau von Januar 2003. Vorleistungsgüter seien sogar 0,2 % billiger geworden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%