Hoher Ölpreis hatte nur in Teilbereichen Wirkung
Ifo: Erholung geht weiter

Die wirtschaftliche Erholung in Deutschland wird sich nach Einschätzung des Münchner Ifo-Instituts trotz des etwas schwächeren Geschäftsklimas weiter fortsetzen.

HB MÜNCHEN. „Das ist noch kein Grund, den Aufschwung abzublasen, da die Exportwirtschaft noch sehr gut läuft“, sagte der für das Geschäftsklima zuständige Ifo-Volkswirt Klaus Abberger am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Allerdings sei der Funke noch nicht auf die Binnenkonjunktur übergesprungen, weswegen eine gewisse Unsicherheit bleibe. Der Geschäftsklimaindex des Münchner Instituts für Wirtschaftsforschung (Ifo) sank im August auf 95,3 von 95,6 Punkten im Juli.

Der hohe Ölpreis war nach Ansicht Abbergers teilweise für den Rückgang des Index verantwortlich. „Wir denken, dass der Ölpreis nur in Teilbereichen eine Wirkung hatte.“ Das zeigten vor allem die trotz der bereits bestehenden Unsicherheiten über die weitere Entwicklung der Weltwirtschaft erneut verbesserten Exporterwartungen der Firmen. Volkswirte hatten im Schnitt mit einem Rückgang des Ifo-Index auf 95,1 Zähler gerechnet. Das Klima trübte sich dem Ifo zufolge in den drei Bereichen verarbeitendes Gewerbe, Großhandel und Einzelhandel ein. Einzig im Bauhauptgewerbe registrierte das Ifo eine Verbesserung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%