Ifo-Geschäftsklimaindex Deutsche Wirtschaft in Bestlaune

Das Ifo-Geschäftsklima präsentiert sich so gut wie seit Mai 2007 nicht mehr. Das Barometer steigt überraschend den fünften Monat in Folge und liegt mit einem Plus von 0,8 bei jetzt 107,6 Punkten. „Der Konjunkturmotor läuft stabil und rund“, sagt Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.
4 Kommentare
Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn Quelle: ap

Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn

(Foto: ap)

HB BERLIN/MÜNCHEN. Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft ist so gut wie seit dreieinhalb Jahren nicht mehr. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg überraschend den fünften Monat in Folge: Mit einem Plus von 0,8 auf 107,6 Punkte erreichte er den höchsten Stand seit Mai 2007. „Der Konjunkturmotor läuft stabil und rund“, sagte der Präsident des Münchner Instituts für Wirtschaftsforschung (Ifo), Hans-Werner Sinn, am Freitag. Die Unternehmen seien mit ihrer momentanen Geschäftssituation erneut zufriedener als im Vormonat, erklärte Sinn. Die Erwartungen hätten sich ebenfalls verbessert.Analysten hatten im Schnitt mit einem Rückgang auf 106,5 Punkte gerechnet.

Die 7000 befragten Manager schätzten sowohl die Aussichten für die kommenden sechs Monate als auch die Lage besser als zuletzt ein. Die Stimmung verbesserte sich in fast allen Branchen - von der Industrie über das Bauhauptgewerbe bis hin zum Großhandel und zu den Dienstleistern. Die Exporteure schätzten ihre Chancen auf den Auslandsmärkten wieder günstiger ein, hieß es. Zudem sei die Auslastung der Geräte und Maschinen im verarbeitenden Gewerbe erneut leicht gestiegen. Der Auslastungsgrad in der Industrie habe fast wieder den langfristigen Durchschnitt erreicht, den Personalbestand wollten die Firmen deutlich erhöhen.

Lediglich im Einzelhandel trübte sich das Geschäftsklima leicht ein, nachdem sich das Geschäftsklima im Vormonat so kräftig aufgehellt hatte wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Sowohl ihre momentane Geschäftslage als auch ihre Geschäftsperspektiven für die nahe Zukunft bewerteten die Einzelhändler als nicht mehr ganz so gut wie im September. „Dennoch ist das Geschäftsklima im Einzelhandel weiterhin sehr gut“, erklärten die Ifo-Konjunkturforscher.

Im Baugewerbe verbesserte sich das Geschäftsklima. Allerdings seien die befragten Bauunternehmen mit ihrer derzeitigen Geschäftslage unzufriedener als im Vormonat, hieß es vom Ifo-Institut. Die Aufhellung des Geschäftsklimas resultiere ausschließlich aus einer deutlich günstigeren Einschätzung der weiteren Geschäftsentwicklung.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Ifo-Geschäftsklimaindex - Deutsche Wirtschaft in Bestlaune

4 Kommentare zu "Ifo-Geschäftsklimaindex: Deutsche Wirtschaft in Bestlaune"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Schöner wird`s nicht mehr. Und wenn`s am Schönsten ist, sollte man aufhören (sich und anderen etwas vorzumachen).

  • Und wieder predigen alle den unendlichen Konsum. Man muss nicht mal Wirtschaftsexperte sein um zu wissen, dass der Aufschwung nicht ewig anhalten wird: http://bit.ly/c7db7d

  • Es ist immer wieder erfreulich zu Lesen wie sich ein Kollektiver Optimismus sich Wochenlang hochschaukelt und langsam aber sicher, sich zu Euphorie verwandelt.Und alles scheint Gut zu sein!bis "plötzlich" und natürlich wie eine Naturgewalt an einen noch unbekannten Morgen ,diese heile Welt wieder über uns kurz nach den Wahlen im November in den USA aus diesen wunderschönen berauschenden Traum Wach beben!Dann dürfen die Arbeitnehmer wieder um ihre Jobs bangen,und
    genügsam sein mit einem schlecht bezahlten Job!

  • Eure Schulden

    Liebe Wirtschaft, liebe banken, liebe HRE
    Wir, die bürger, freuen uns, daß es euch wieder gut geht und ihr nicht mehr notleidend seid.
    bitte schickt uns doch noch die geliehenen Milliarden zurück,
    Wir haben sonst Angst, daß wir bald notleidend sind.
    Dann sind wir auch lieb und glauben wieder an Euer System.
    Ansonsten kommen wir vielleicht noch ins Grübeln...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%