Ifo-Index
Prima Geschäftsklima

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft ist zum Jahreswechsel so gut wie seit mehr als fünf Jahren nicht mehr. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg im Dezember überraschend stark an. Die Firmen beurteilten sowohl ihre aktuelle Lage als auch die Aussichten für die kommenden Monate besser.

HB MÜNCHEN. Der Ifo-Index kletterte von 97,8 auf 99,6 Punkte, wie das Münchner Forschungsinstitut berichtete. Experten hatten lediglich einen Anstieg auf 98,3 erwartet. Der Index gilt als der wichtigste Frühindikator für die Wirtschaftsentwicklung in Deutschland.

Die Situation im Groß- und Einzelhandel habe sich signifikant verbessert, erklärte Ifo-Chef Hans-Werner Sinn. Die rund 7 000 befragten Unternehmen sprachen sowohl von besseren aktuellen Geschäften als auch von hoffnungsvolleren Aussichten für die erste Jahreshälfte 2006. Die Teilindizes der Lage und der Erwartungen kletterten ebenfalls von 97,8 auf 99,6 Punkte.

Nochmals verstärkte positive Impulse erwarten die Industrieunternehmen vom Exportgeschäft. Auch im Bauhauptgewerbe, dem Groß- sowie dem Einzelhandel verbesserte sich das Geschäftsklima im Dezember. In allen drei Bereichen waren die Befragten mit der aktuellen Situation zufriedener als im November.

Besonders ausgeprägt war nach Angaben des Ifo-Instituts die Verbesserung in den beiden Handelsbereichen. Die Perspektiven für die kommenden sechs Monate wurden im Bauhauptgewerbe und im Handel etwas positiver als im Vormonat eingeschätzt. In Ostdeutschland war der Anstieg des Geschäftsklimas ähnlich ausgeprägt wie im Gesamtdurchschnitt.

Seite 1:

Prima Geschäftsklima

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%