Im Juni
US-Lagerbestände stärker als erwartet gestiegen

HB WASHINGTON. Die Lagerbestände von Industrie und Handel in den USA sind im Juni stärker gestiegen als von Analysten erwartet.

Nach den am Freitag vom Handelsministerium vorgelegten Daten stieg der Wert der Bestände um 0,8 Prozent auf rund 1,34 Billionen Dollar. Im Vormonat waren sie um 1,1 Prozent gewachsen. Marktexperten hatten im Schnitt im Monatsvergleich lediglich mit einem Anstieg um 0,5 Prozent im Juni gerechnet.

Ein starker Lageraufbau wird von vielen Volkswirten als Signal für steigende Absatzerwartungen gewertet. Zudem trägt eine Aufstockung der Lager positiv zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei, da die BIP-Daten die gesamte Produktion eines Quartals berücksichtigen und nicht nur die Verkäufe. Allerdings können zunehmende Vorräte auch auf eine schwache Nachfrage und damit gesunkene Umsätze hindeuten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%