Index
Investoren zeigen sich optimistischer

Noch mehr Zeichen für eine konjunkturelle Erholung: Die professionellen Börsenanleger in der Euro-Zone blicken so optimistisch in die Zukunft wie seit mehr als zwei Jahren nicht mehr. Auch die Lage der Wirtschaft schätzten sie im August wieder deutlich besser ein.
  • 0

HB BERLIN. Den Optimismus unter Investoren zeigte der unter mehr als 800 Befragten ermittelte Sentix-Index, der am Montag veröffentlicht wurde. Das Barometer, das sich aus Lage und Erwartungen speist, stieg im August um 14,3 auf minus 17 Punkte und erreichte damit den höchsten Stand seit einem Jahr. Analysten hatten lediglich ein Plus auf minus 26,2 Zähler erwartet.

Die Anleger entdeckten die Konjunkturerholung, schrieben die Experten: „Die freundlichen Aktienmärkte verstärken diesen Prozess und sollten weiter das Vertrauen in die Konjunkturerholung festigen.“ Triebfeder für die Aufbruchsstimmung sei die US-Ökonomie, hieß es. In den USA kletterten die Konjunkturerwartungen auf den höchsten Wert seit Februar 2004.

Der Erwartungs-Index für den Euroraum legte um 13,5 auf acht Punkte zu, höher lag er zuletzt im Juli 2007. Der Lage-Index stieg um 14,75 auf minus 39 Zähler und damit auf den höchsten Stand seit Januar.

Auch der Frühindikator der Commerzbank, der so genannte „Early Bird“, legte weiter auf 1,38 Punkte zu, wie die Bank am Montag mitteilte. Der erneute Anstieg im Juli zeige „immer bessere konjunkturelle Rahmenbedingungen in Deutschland an“. Dies lasse aber nicht notwendigerweise auf einen starken Aufschwung schließen. „Es zeigt aber, dass die belastenden Faktoren schon äußerst gravierend sein müssen, um eine spürbare Erholung der Wirtschaft zu verhindern.“

Kommentare zu " Index: Investoren zeigen sich optimistischer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%