Indikatoren
Erzeugerpreise steigen stärker als erwartet

Die Erzeugerpreise in Deutschland sind im Juli etwas stärker als erwartet gestiegen. Sie seien um 5,9 Prozent zum Vorjahresmonat geklettert, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit.

HB WIESBADEN. Volkswirte hatten zuvor mit einem Anstieg von 5,8 Prozent gerechnet. Auch im August waren vor allem Preissteigerungen bei Energie und bei Metallen für die anhaltend hohe Jahresteuerungsrate verantwortlich. Im Juli hatte die Jahresveränderungsrate noch bei 6,0 Prozent und im Juni bei 6,1 Prozent gelegen.

Zum Vormonat stiegen die Erzeugerpreise im August um 0,2 Prozent. Die Experten hatten zuvor mit einem Anstieg von 0,1 Prozent gerechnet. Ohne Berücksichtigung von Energie sind die Erzeugerpreise im August gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent und gegenüber dem Vorjahr um 3,0 Prozent gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%