Indikatoren
Stimmung in der Eurozone hellt sich auf

Die Wirtschaftsstimmung in der Eurozone hat sich im Mai den zweiten Monat in Folge aufgehellt. Auch der Geschäftsklima-Index für die Eurozone legte etwas zu.

HB BRÜSSEL. Der Economic Sentiment Index (ESI) sei von 67,2 Punkten auf 69,3 Zähler gestiegen, teilte die Europäische Kommission am Donnerstag in Brüssel mit. Ökonomen hatten mit einer Aufhellung im Mai gerechnet. Bis April dieses Jahres hatte sich die Stimmung wegen der Finanzkrise kräftig auf ein Rekordtief eingetrübt.

Trotz der besseren Stimmung unterstreicht die Kommission das nach wie vor sehr geringe Niveau der Kennzahl. Zudem sei die Aufhellung im Mai nicht ganz so stark wie im Vormonat vonstatten gegangen. Mit Blick auf die untersuchten Sektoren konnte der Indikator für die Industrie, den Dienstleistungsbereich und den Einzelhandel zulegen. Bei den Konsumenten und im Bauhauptgewerbe blieb die Stimmung dagegen unverändert.

In den ESI gehen das Industrievertrauen mit 40 Prozent und das Dienstleistungsvertrauen mit 30 Prozent ein. Das Verbrauchervertrauen steuert 20 Prozent bei. Das Bauwirtschafts- und das Einzelhandelsvertrauen werden zu jeweils fünf Prozent gewichtet.

Das Geschäftsklima in der Eurozone hat sich im Mai den zweiten Monat in Folge aufgehellt. Der Business Climate Indicator (BCI) sei von revidiert minus 3,26 (zuvor -3,33) Punkten auf minus 3,17 Punkte geklettert, teilte die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel mit. Die Erholung sei aber weniger stark ausgefallen als im April und der Indikator liege weiter auf einem sehr niedrigen Niveau. Er deute unverändert auf eine gedämpfte Industrieproduktion hin.

Ein Indexstand des Geschäftsklimas von Null Punkten entspricht dem langfristigen Durchschnittswachstum der Industrieproduktion von zwei Prozent. Ein Produktionsrückgang wird angedeutet, wenn der Index unter minus 0,5 Punkte rutscht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%