Industrie optimistisch
Konjunktur gewinnt an Fahrt

Die deutsche Industrie geht nach Aussagen des BDI dank gut gefüllter Auftragsbücher und besserer Konjunkturaussichten optimistisch in das neue Jahr.

dpa-afx ESSEN. Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der deutschen Industrie (BDI), Ludolf-Georg von Wartenberg, sagte der "Neue Rhein Zeitung/Neue Ruhr Zeitung" (NRZ/Samstagausgabe), "die Konjunktur gewinnt unübersehbar an Fahrt. Die Industrie geht auch optimistisch ins neue Jahr, schließlich sind die Auftragsbücher gut gefüllt".

Die Industrieproduktion werde 2006 mit drei Prozent stärker zulegen als die Gesamtwirtschaft mit schätzungsweise 1,7 Prozent. Neben dem Exportwachstum liege das an Sondereffekten wie besseren steuerlichen Rahmenbedingungen oder auch der Fußball-WM in Deutschland. Auch die Mehrwertsteuererhöhung ab 2007 sorge wegen vorgezogener Käufe für eine Belebung der Konjunktur, sagte von Wartenberg. "Schon 2007, wenn Steuern und Abgaben fühlbar steigen werden, könnte sich die Kojunktur in einem weniger günstigen Licht zeigen", warnte der BDI-Hauptgeschäftsführer.

Die Arbeitslosigkeit dürfte nach Ansicht von Wartenbergs im nächsten Jahr leicht zurückgehen, allerdings dürfte sich in der Industrie längerfristig der Stellenabbau in Deutschland fortsetzen. Er mahnte weitere Reformen zur Verbesserung der Beschäftigung an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%