Inflation
Preise ziehen wieder leicht an

Die Preise für Waren und Dienstleistungen sind in Deutschland im April wieder leicht gestiegen. Das hat die Auswertung von Daten aus fünf Bundesländern ergeben. Grund für die Teuerung waren die Osterferien.

HB FRANKFURT. Die Statistiker führen den Anstieg vor allem auf die Osterferien zurück, durch die speziell die Preise für Pauschalreisen und für Übernachtungen stiegen. Im März hatte die Inflationsrate auf dem niedrigsten Stand seit knapp zehn Jahren gelegen.

Im April 2009 lagen in Nordrhein-Westfalen die Verbraucherpreise im Durchschnitt 0,8 Prozent höher als vor einem Jahr, wie das Statistische Landesamt mitteilte. Im Vergleich zum Vormonat lag die Preissteigerung bei 0,2 Prozent. Teurer als im Vorjahresmonat waren vor allem Pauschalreisen (16,5 Prozent) und Beherbergungsdienstleistungen (5,8 Prozent). Dagegen war Heizöl 37,7 Prozent billiger als ein Jahr zuvor. Die Preise für Benzin und Diesel lagen 13,6 Prozent unter dem Vorjahreswert, aber 4,7 Prozent höher als im ferienfreien März. Auch niedrigere Nahrungsmittelpreise trugen zu der geringen Teuerung bei.

Ein ähnliches Bild zeigt sich auch in anderen Bundesländern. So stiegen in Hessen die Verbraucherpreise um 0,3 Prozent im Vergleich zum April 2008. Im März lag die Inflationsrate bei 0,2 Prozent. Für Mai sagte das Statistische Landesamt wieder eine niedrigere Teuerungsrate voraus. In Rheinland-Pfalz lag die Inflationsrate im April bei 0,4 Prozent, gegenüber März blieb der Index unverändert. In Sachsen betrug die Jahresteuerungsrate 0,7 Prozent, in Brandenburg 0,5 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%