Inflation
Teuerungsrate geht leicht zurück

Die Preise in Deutschland sind etwas weniger stark gestiegen als im Vormonat. Die Inflationsrate lag im November bei 2,4 Prozent, im Oktober hatte sie noch 2,5 Prozent betragen. Experten glauben: Der Trend wird anhalten.
  • 0

BerlinDer Preisdruck in Deutschland lässt etwas nach: Die Inflationsrate fiel im November den zweiten Monat in Folge. Waren und Dienstleistungen kosteten im Schnitt 2,4 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, bestätigte das Statistische Bundesamt am Freitag eine frühere Schätzung. Im Oktober lag die Teuerungsrate bei 2,5 Prozent, im September gab es mit 2,6 Prozent noch ein Drei-Jahres-Hoch. Preistreiber Nummer eins blieb Energie, die sich um 11,1 Prozent verteuerte.

Seit Jahresanfang liegt die Inflationsrate über der Marke von zwei Prozent, bis zu der die Europäische Zentralbank (EZB) von stabilen Preisen spricht. Fachleute gehen aber davon aus, dass sie wegen der bevorstehenden Konjunkturflaute wieder unter diese Marke fällt. Die fünf Wirtschaftsweisen rechnen für 2012 mit einer Teuerungsrate von 1,9 Prozent nach 2,3 Prozent in diesem Jahr.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Inflation: Teuerungsrate geht leicht zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%