Inflationsdruck wird erhöht
Bank of England erhöht Leitzins wie erwartet

Die Bank von England hat ihren Leitzins zum fünften Mal seit November um 0,25 Prozent auf nun 4,75 Prozent erhöht. Die britische Zentralbank entsprach damit am Donnerstag den Erwartungen von Analysten.

HB LONDON. So hoch war der Leitzins in Großbritannien zuletzt vor drei Jahren. Die Entscheidung war allgemein erwartet worden: Viele Experten haben vor einer Überhitzung der britischen Wirtschaft gewarnt. In diesem Jahr wird auf Grund der großen Inlandsnachfrage ein Wachstum von über 3,5 % erwartet. Die britischen Haushalte sind mit insgesamt 1,5 Billionen Euro verschuldet, und die Hauspreise steigen immer weiter. Die Zentralbank hatte kürzlich vor einem Einbruch des Immobilienmarktes gewarnt.

Die Zinserhöhung soll dazu beitragen, dass die Briten künftig weniger schnell Kredite aufnehmen. Der Hauskauf verteuert sich, was die Nachfrage langsam bremsen soll. So soll einem Crash vorgebeugt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%