Italien Günstige Rahmenbedingungen sollen Investoren anlocken

Italien verharrt seit 2011 in der Rezession. Das Land hat dringenden Bedarf an ausländischen Investoren. Nun soll ein 50-Punkte-Plan günstigere Rahmenbedingungen schaffen – und die Attraktivität für Geldgeber erhöhen.
Kommentieren
Zwar rechnen Regierungsmitarbeiter mit einer wirtschaftlichen Erholung in den kommenden Monaten, auf das gesamt Jahr gesehen erwarten sie aber einen Rückgang der Wirtschaftskraft um 1,4 Prozent. Quelle: Reuters

Zwar rechnen Regierungsmitarbeiter mit einer wirtschaftlichen Erholung in den kommenden Monaten, auf das gesamt Jahr gesehen erwarten sie aber einen Rückgang der Wirtschaftskraft um 1,4 Prozent.

(Foto: Reuters)

RomItalien will künftig vermehrt ausländische Investoren anlocken. „Das Land hat einen dramatischen Bedarf an ausländischen Direktinvestitionen“, sagte Regierungschef Enrico Letta am Donnerstag. Auf einer Kabinettssitzung wurde zuvor ein 50-Punkte-Plan beschlossen, mit dem Italien seine Attraktivität für Geldgeber aus dem Ausland erhöhen will. So sollen unter anderem bürokratische und steuerrechtliche Hürden abgebaut werden. Italien habe keine Angst vor der Globalisierung, betonte Letta.

Bei Besuchen an den weltweit wichtigsten Finanzplätze sollen potenzielle Investoren über die Neuerungen in Italien informiert werden. Letta selbst wird an der ersten Veranstaltung in der kommenden Woche in New York teilnehmen, die zeitgleich zur Generaldebatte der UN-Vollversammlung organisiert wird. Auch in den Golfstaaten ist den Angaben zufolge eine Präsentation geplant.

Der Ministerpräsident kündigte darüber hinaus eine Reihe von Privatisierungen an, nannte hierzu aber keine weiteren Details. Am Freitag berät das Kabinett über Änderungen am Haushalt für 2013 und an der Finanzplanung der kommenden Jahre.

Italien verharrt seit zwei Jahren in der Rezession. Zwar rechnen Regierungsmitarbeiter mit einer leichten Erholung in den kommenden Monaten, auf das gesamt Jahr gesehen erwarten sie aber einen Rückgang der Wirtschaftskraft um 1,4 Prozent.

  • afp
Startseite

0 Kommentare zu "Italien: Günstige Rahmenbedingungen sollen Investoren anlocken"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%